Was sind “Profile im Gedenkzustand”?

Einige unserer Kunden legen großen Wert darauf, dass auch Ihre verstorbenen Mitglieder oder Mitarbeiter weiterhin ein Profil im sog. Gedenkzustand im Social Intranet haben. Dieses wird “ergraut” dargestellt und es ist sichergestellt, dass weder Benachrichtigungen erfolgen können, noch Logins möglich sind.
Im Admin-Panel → Community → Allgemeine Einstellungen kann die Möglichkeit, Profile im Gedenkzustand anzuzeigen, ausgewählt oder ausgestellt werden.

 

Ausschließlich Admins sind dazu berechtigt den Todestag einzutragen. Darüber hinaus kann niemand (auch nicht der Admin selbst) das eigene Todesdatum bearbeiten. Der Hauptgrund hierfür ist vor allem, das Missbrauchsrisiko bei einem so empfindlichen Thema so gering wie möglich zu halten.



Seien Sie aufmerksam, das «Verstorben am» Profilfeld ist für den Gedenkzustand verantwortlich. Eine Umbenennung wird nicht empfohlen.

 

Alle Benutzer, die als verstorben markiert wurden – können sich nicht mehr anmelden, erhalten keine E-Mails mehr – dies geschieht, um sicherzustellen, dass niemand im Namen eines verstorbenen Benutzers irgendwelche Aktionen im System durchführen kann

Nur Admins dürfen Benutzer als verstorben markieren, und nur Admins erhalten eine E-Mail, wenn ein Benutzer als verstorben markiert wurde, aber es gibt ein Detail – die E-Mail geht nicht an den Admin, der die Markierung vorgenommen hat, weil es keinen Sinn hat, ihn über seine Aktionen zu informieren.