Exporo AG

Mit Loxonet organsiert das Immobilieninvestment Unternehmen seine on- und offline Veranstaltungen.

Nike Richter
Updated on

Nutzer

120 Nutzer

Branche

Immobilien

Start

Herbst 2020

Vorstellung

Exporo ist Deutschlands führende Plattform für digitale Immobilieninvestments. Unter dem Motto “Einfach und direkt in Immobilien investieren” bietet sie Anlegern einen Überblick über Immobilienprojekte, in die sie einfach, transparent und gebührenfrei investieren können. Dabei können private Investoren von zwei sich ergänzenden Produktkategorien profitieren. Zum einen können sich Kunden kurzfristig und fest verzinst an renditestarken und im Vorfeld geprüften Immobilienprojekten beteiligen (Exporo Finanzierung) – hier errichten Projektentwickler z.B. neue Wohngebäude oder sanieren Gewerbeobjekte über eine bestimmte Laufzeit. Und zum anderen, eine echte Innovation, können sich Anleger direkt an ausgewählten Bestandsimmobilien (Exporo- Bestand) – ähnlich wie ein Eigentümer – beteiligen, hierbei erhalten sie quartalsweise Ausschüttungen aus den Mietüberschüssen und sind zusätzlich an der Wertsteigerung beteiligt.

Situation & Herausforderung

Die Exporo AG sitzt mit seinen rund 120 Mitarbeitern in Hamburg und führt ein dynamisches betriebliches miteinander. Ein Schnack auf der Dachterrasse gehört genauso dazu wie das produktive Miteinander in den Meetingräumen oder das Arbeiten aus dem Homeoffice.

Nicht nur das agile Arbeiten, sondern auch die Corona Pandemie hat dazu beigetragen, dass die Mitarbeiter deutschlandweit verteilt sitzen und das regelmäßige Miteinander und auch der private Austausch zunehmend zu kurz gekommen ist.

Auch war es bisher der Standard bei geplanten Veranstaltungen auf die altbewährten Excel- Tabellen zurückzugreifen und dort die Gäste und deren Partner zu notieren.

Ziel

Das Ziel der Exporo AG war es die firmeninternen Veranstaltungen möglichst simpel und zeitsparend zu erstellen. Gleichzeitig sollte es für alle eingeladenen Gäste möglich sein auch externe Personen einzuladen. Eine Auswertung der Teilnehmer sollte automatisch erfolgen.

Mit Hilfe von Loxonet kann das Unternehmen aus Hamburg nun die Firmenfeiern spontan und effizient erstellen. Es werden nicht nur die klassischen Feiern wie Sommer- und Weihnachtsfest darüber organisiert, sondern auch spontane Get- Together in kleiner Runde.

Das schnelle Erstellen von Events und einladen von Kollegen hat es so sehr vereinfacht, dass die Mitarbeiter auch kleine Runden selber planen, sodass es auch zu einer positiven Dynamik in der internen Kommunikation gekommen ist.

Eine weitere Facette der Lösung ist die Abstimmungsfunktion. Anfangs eher als eine Funktion für öffentlich Abstimmungen betrachtet, wird diese nun als Möglichkeit gesehen, Präferenzen der Mitarbeiter auszuloten. Dies beginnt bei der Datumsauswahl geht über die Musikrichtung und endet bei Essenswünschen.

Ergebnis

Das Wegfallen von lästigen und meist unvollständigen Excell-Tabellen ist, mit einem Schmunzeln betrachtet, die größte Errungenschaft laut Ines. Abseits der ineffizienten Tabellen ist die um 39% gesteigerte Teilnahmerate ein bemerkenswerter Nebeneffekt. Nicht nur die Mitarbeiter schätzen die entspannte Planung, sondern auch die Geschäftsführung.

Durch die Corona Pandemie kam das Unternehmen in eine neue Situation und musste von den klassischen Veranstaltungen abweichen und auf die digitalen Möglichkeiten umsteigen. Auch dies war für das Unternehmen kein Problem. Die offline Veranstaltungen wurden einfach mit Videokonferenzen online abgehalten. Auch hier ist es dem Unternehmen mit verschiedenen Themenschwerpunkten gelungen, die gesteigerte teilnahmerate und Zufriedenheit zu halten.

Cool! Ich bin total begeistert und freue mich wahnsinnig über die simple Handhabung & unsere schönen Events. Auch das Einrichten der Plattform haben wir fix innerhalb von 15 Minuten eingerichtet.

Ines Martin

Assistenz der Geschäftsführung

close

Moin 👋
Schön Sie kennenzulernen

Möchten Sie regelmäßig über Loxonet Updates auf dem Laufenden gehalten werden?

Wir versenden keinen Spam! Wir senden maximal einen Newsletter pro Monat.